Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Metropolregion Hamburg

  • Foto: Holger Arlt

Mit Regiobranding zu mehr regionaler Identität

Der Begriff ‚Branding‘ bezeichnet ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem sich dieses Merkmal von anderen Produkten unterscheidet – ‚Regiobranding‘ steht also für die Besonderheiten, die eine Region bietet.

Zusammen mit zahlreichen Bewohner*innen in der Region wurden diese regionalen Werte herausgearbeitet, bei denen es sich um Gebäude oder Landschaftselemente ebenso handeln kann wie um (handwerkliche) Tätigkeiten oder kulturelle Werte.

Wer könnte diese Besonderheiten besser vermitteln als die Personen, die mit den einzelnen regionalen Besonderheiten vertraut und oft persönlich eng verbunden sind?

Diese Menschen werden am Aktionstag versuchen ihre Begeisterung weiterzugeben, um das Bewusstsein bei den Besucher*innen für die regionalen Besonderheiten zu schärfen und eine gestärkte Identifikation mit der Region zu erreichen.

Mit dem Aktionstag „Die Wilstermarsch erfahren“ werden erstmals einige Alleinstellungsmerkmale der Wilstermarsch herausgestellt und durch persönliche Führungen und Erläuterungen einem interessierten Publikum nahegebracht.

Regionales Erleben – Regiobranding in der Wilstermarsch

Steinburger Jahrbuchs 2023

Wer sich ausführlicher informieren möchte, was der Begriff „Regiobranding“ beinhaltet und wie es zu der ehrenamtlichen Initiative „Die Wilstermarsch erfahren“ kam, kann dieses in dem Beitrag „Regionales Erleben. Regiobranding in der Wilstermarsch“ erfahren.
Jeweils in den kulturlandschaftlichen Kontext gestellt, werden dort auch die „Stationen“ ausführlich vorgestellt, die am ersten Aktionstag „Die Wilstermarsch erfahren“ besucht werden konnten.

Der Aufsatz erscheint auf den Seiten 156-181 in dem >Steinburger Jahrbuch 2023<, das vom >Heimatverband des Kreises Steinburg< herausgegeben wird.

Wir bedanken uns beim Heimatverband für die Genehmigung, den Beitrag an dieser Stelle veröffentlichen zu dürfen.

Nach oben