Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Metropolregion Hamburg

  • Foto: Holger Arlt

Stationen


1 Altes Rathaus von 1585

Altes Rathaus von 1585

Das 1585 erbaute Alte Rathaus ist einer der schönsten Renaissance-Bauten Holsteins.

Mitglieder des ‚Fördervereins Rathäuser‘ gewähren Ihnen Einblicke in die historische Wohnkultur der Wilstermarsch und führen Sie u.a. durch die Kämmereistube, die Bibliothek und den prunkvollen Festsaal.


Anschrift: Op de Göten 8, 25554 Wilster
Führungen: 10:45h, 11:45h, 12:45h, 14:30h, 15:30h, 16:30h

Im großen Saal können Sie Andenken erwerben und sich bei Kaffee und Kuchen stärken.

2 Doos’sches Palais

Doos’sches Palais

Das prunkvolle Palais (1785-1786 erbaut) wurde der Stadt Wilster 1829 von der verstorbenen Etatsrätin Doos geschenkt.

Erleben Sie, geführt von Mitgliedern des ‚Fördervereins Rathäuser‘, den Spiegelsaal mit seinen Kristalllüstern und hohen Spiegeln in Goldrahmen und den wunderbaren Grünen Salon mit einem herrlichen Blick über den Bürgermeistergarten.


Anschrift: Rathausstraße 4, 25554 Wilster
Führungen: 10:45h, 11:45h, 12:45h, 14:30h, 15:30h, 16:30h

Im großen Saal können Sie Andenken erwerben und sich bei Kaffee und Kuchen stärken.

3 Bürgermeistergarten

Bürgermeistergarten

Führungen durch die barocke Gartenanlage weisen auf Besonderheiten hin und erläutern die geplante Gartensanierung.

Der sog. ‚Bürgermeistergarten' ist die zum Doos'schen Palais gehörende Gartenanlage, in die die Familie Doos zum Ende des 18. Jahrhunderts Elemente einfügte, die aus dem zu jener Zeit abgebrochenen Schloss Friedrichsruh bei Drage (nördlich von Itzehoe) stammen.


Anschrift: Rathausstraße 4, 25554 Wilster
durchgehend geöffnet; Führungen: 10:30h, 12:00h, 14:00h, 16:00h

4 St. Bartholomäus-Kirche

St. Bartholomäus-Kirche

Die Kirche wurde 1775-1780 von Ernst Georg Sonnin erbaut, der sich mit der Hamburger Michaeliskirche einen Namen machte.

Geführt von einem Mitglied des Kirchenvorstands sehen Sie auch in Ecken, die nicht unbedingt sauber, aber sehenswert sind. Lernen Sie mit unserem Kirchenmusiker Hartwig Barte-Hanssen "Die drei Orgeln in St. Bartholomäus" kennen und genießen Sie den Klang.


Anschrift: St. Bartholomäus-Kirche mitten in Wilster
Kirchenführungen: 13:00h, 14:30h
Orgelführung: 16:00h | Orgelkonzert: 17:00h

5 Stadtpark – Alter Friedhof

Stadtpark – Alter Friedhof

Der Stadtpark war bis 1859 Wilsters 2. Friedhof.

Friedhöfe sind das kollektive Gedächtnis einer Stadt. Lassen Sie uns gemeinsam auf Spurensuche gehen. Mal sehen, wer uns erwartet. Treffen Sie mit uns historische Persönlichkeiten der Geschichte unserer Kleinstadt.


Treffpunkt: Gemeindehaus der Ev. Luth. Kirchengemeinde Wilster,
Am Markt 13a, 25554 Wilster
(Sie werden vom Gemeindehaus zum Stadtpark geführt.)
durchgehend geöffnet; Führungen: 13:00h, 14:00h, 15:00h, 16:00h

Im Gemeindehaus werden Waffeln und Kaffee angeboten, um sich zu stärken.

6 Villa Schütt

Villa Schütt

Die Jugendstil-Villa wurde 1897 von Marcus Schütt, dem Miteigentümer der Lederwerke Falk & Schütt in Rumfleth, erbaut.

Trotz Renovierungsarbeiten bekommen Sie einen Eindruck vom prunkvollen Anwesen mit seinem großen Bleiglasfenster, der liebevollen Deckenmalerei, beeindruckenden Allegorien im Treppenhaus, Wand- und Deckenvertäfelungen sowie aufwendig verarbeiteten Mosaikfußböden.


Anschrift: Etatsrat-Michaelsen-Straße 12 a, 25554 Wilster
10:30h bis 16:00h durchgehend; Führungen nach Bedarf

7 Rumflether Mühle ‚Aurora‘

Rumflether Mühle ‚Aurora‘

Die Galerieholländer-Mühle wurde 1872, ein Jahr nach dem letzten Brand, an gleicher Stelle neu aufgebaut.

Die Mühle ist heute eine von drei verbliebenen Mühlen im Kreis Steinburg. Sie ist die einzige, in der noch Getreide gemahlen werden kann. Die Mühlenwarte erklären die Funktionsweise der Mühle und lassen sie bei entsprechendem Wind auch laufen.


Anschrift: Rumflether Straße 15, 25554 Wilster
10:30h bis 16:00h durchgehend; Führungen nach Bedarf

8 Schöpfmühle Honigfleth

Schöpfmühle Honigfleth

Von ca. 350 Schöpfmühlen im 19. Jahrhundert ist sie die letzte funktionsfähige Entwässerungsmühle in Norddeutschland.

Mitglieder des Fördervereins zeigen Ihnen, wie dieses Wahrzeichen der Wilstermarsch mit Windkraft und einer 'Archimedischen Schnecke‘ das Wasser aus dem Graben in die ca. 2,50 Meter höher liegende Wettern schöpft.


Anschrift: Honigfleth 1, 25554 Stördorf
10:30h bis 16:00h durchgehend; Führungen nach Bedarf

9 Schleusenanlage Kasenort

Schleusenanlage Kasenort

1925 wurde die denkmalgeschützte Schleusenanlage Kasenort mit Schleusenkammer und Klappbrücke an dieser Stelle neu erbaut.

Die Stadt Wilster und der 'Förderverein Wilster Au und Schleuse' erklären die Funktion und die Geschichte der Schleuse, informieren über ihre Entstehung und erläutern ihre Bedeutung für die Entwässerung und Besiedelung der Wilstermarsch.


Anschrift: Kasenort, 25554 Landrecht
durchgehend zugänglich; Erläuterungen: 12:30h, 14:30h,16:30h

(abgestimmt mit den Aufenthaltszeiten vom ‚Aukieker‘).

10 Wilster Au

Wilster Au

Die Wilster Au in ihrer Bedeutung als Freizeitgewässer und ehemaliger Handelsweg.

Der 'Förderverein Wilster Au und Schleuse' informiert über Bedeutung und Anpassungen der Wilster Au an die Erfordernisse der früheren und heutigen Zeit. Vom Fließgewässer und Handelsweg zum Entwässerungssystem und Freizeitgewässer. Es fährt der ‚Aukieker‘.


Anschrift: Bootshaus der Kanugruppe Wilster, 25554 Wilster, Allee (gegenüber vom Eingang zum Friedhof)
11:00h bis 16:00h durchgehend;

von dort Fahrt mit dem ‚Aukieker‘ nach Kasenort: 12:00h, 14:00h und 16:00h
ab Kasenort: ca. 13:00h, 15:00h, 17:00h

11 Bauernhof Beimgraben

Bauernhof Beimgraben

Erfahren Sie mehr über die Landwirtschaft in der Wilstermarsch und ihre typische Weidehaltung.

Jan Beimgraben erläutert auf seinem Hof, wie sich die Bedingungen für die Landwirtschaft in der Wilstermarsch verändert haben. Er zeigt, wie die landwirtschaftlichen Grünlandbetriebe in der Region darauf reagieren und was die Verbraucher*innen wissen sollten.


Anschrift: Diekdorf 141, 25554 Nortorf
Besichtigung und Erläuterungen: 11:00h bis 14:00h

12 Tiefste Landstelle

Tiefste Landstelle

Die tiefste Landstelle Deutschlands liegt 3.54 Meter unter dem Meeresspiegel. Von hier geht es nur noch aufwärts.

Ein 8 Meter hoher Pfahl zeigt die Tidestände und Sturmfluthöhen und macht deutlich, wie hoch das Wasser hier ohne Deiche stünde. Den ganzen Tag über erhalten Sie von uns Informationen – Wissenswertes und Anekdotisches rund um diese Station.


Anschrift: Burger Straße, 25554 Neuendorf-Sachsenbande
10:30h bis 16:00h durchgehend Ansprechpersonen vor Ort

13 Historisches Handwerk

Historisches Handwerk

Im alten Schmiedehandwerk wurden u.a. Geräte für das Grasmähen mit der Sense und das Handreinigen der Gräben gefertigt.

Informationen zum Gebrauch diverser Schmiedewerkzeuge und deren Bedeutung in der Region. Demonstriert werden einfache Grundfertigkeiten. Das Mitmachen beim Schmieden wird gern ermöglicht.


Anschrift: Dückerstieg 7; 25554 Neuendorf-Sachsenbande
11:00h bis16:00h durchgehend;
Vorträge zum Schmiedehandwerk: 11:00h, 13:00h, 15:00h

Vorführungen

das Schärfen der Sense und das Grasmähen mit der Hand: 12:00h, 14:00h, 16:00h

das Reinigen eines Grabens, wie es früher gemacht wurde: 12:00h, 14:00h, 16:00h
Das Mitmachen beim ‚Graben kleien‘ ist möglich.

Die Ausstattung der Stellmacherei, in der früher Wagen gebaut wurden, wird bei Bedarf gezeigt.
Die Aktionen dauern jeweils 15 bis 30 Minuten; in den Pausen wird Grillwurst angeboten.

14 Erlebnisbauernhof Strüven

Erlebnisbauernhof Strüven

Dieser Grünlandbetrieb mit typischer Milchviehhaltung liegt direkt an der Wilster Au und macht Landwirtschaft erlebbar.

Der kleine Spielplatz auf dem Hof und der Hofladen sind ganztägig geöffnet. Radfahrer und Kanuten sind herzlich willkommen. Die ‚Land-unter-Fahrrad-Tour‘ an unserem Aktionstag macht auf dem Hof halt. Gegen 15 Uhr kommen die Kühe von der Weide zum Melken.


Anschrift: Oberstenwehr 4, 25572 Oberstenwehr
11:00h bis 16:00h durchgehend; Kühe holen: 15:00 h

15 Energiehof Beimgraben

Energiehof Beimgraben

Erneuerbare Energien sind ein wichtiger Bestandteil des landwirtschaftlichen Betriebs.

Im Rahmen der geführten ‚Neue-Energie-Fahrrad-Tour‘ wird u.a. der Hof Beimgraben besichtigt; für interessierte Personen, die nicht an der Radtour teilnehmen, bietet Peter Beimgraben zusätzlich eine Besichtigung seines Hofes mit Solar- und Biogasanlagen an.


Anschrift: Averfleth 2, 25554 Neuendorf-Sachsenbande
Zusätzliche Führung: 13:00h
mit Klein-Windkraftanlage 30kw / Biogasanlage 75kw / Photovoltaik 470kw pik

16 Konverterstation Tennet

Konverterstation Tennet

Die Nord/Sued-Link-Konverterstation ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende in Deutschland.

Im Rahmen der geführten ‚Neue-Energie-Fahrrad-Tour‘ wird u.a. die Konverterstation besichtigt; für interessierte Personen, die nicht an der Radtour teilnehmen, bietet Tennet zusätzlich eine fachkundig geführte Besichtigung an.


Anschrift: Dwerfeld 1, 25554 Nortorf
Zusätzliche Führungen: 13:00h, 14:00h

max. 20 Teilnehmer*innen je Führung.

Anmeldung bis 4.9.2022: bei der Wilstermarsch Service GmbH: 04823 9215950 oder info[at]wilstermarsch-service.de. Bitte Schuhgröße angebenfür die Besichtigung der Konverterstation (Überschuhe).

Nach oben